FC Marila Pribram - SK Ceske Budejovice
2 - 0

 

10.11.02 , Anstoß 16:30 , Na Litavce, Pribram
1. Liga Tschechien


Von der Kilometeranzahl her gesehen wäre die Strecke nach Pribram bis zum Anstoß locker machbar gewesen. Allerdings hatte man nicht erwartet dass fast die komplette Strecke aus üblen Serpentinenstücken bestand. Und das bei Temperauturen um den Gefrierpunkt. So trudelte man erst zur 20 Spielminute bei Marila Pribram (ehemals Dukla Prag) ein. Der Ground ist nur auf den Geraden bebaut, diese aber mit jeweils einer fetten überdachten Sitztribüne. Die Zuschauerzahl war mehr als enttäuschend. Besonders die beschämende Gästefansanzahl. Schließlich liegt Budweis ja nur wenige Kilometer entfernt. Aufgrund der Kälte und den vorhergegangenen Strapazen des Wochenendes konnte man das Spiel nur sporadisch verfolgen. Ehrlich gesagt war der Kick auch nicht sonderlich erwärmend. Einziger Lichtblick waren da wohl die in rot und gelb gekleideten bildhübschen, jungen Cheerleader. So verweilte man dann auch die 2. Halbzeit in derer Nähe. Nach dem Kick durfte dann Nico das Steuer übernehmen. Nach endloser Fahrt durch beschissenes Wetter erreichte man gegen halb 4 sein trautes Heim.